Iris Muhl: Die Nacht der Versprengten

Iris Muhl: Die Nacht der Versprengten
13,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • IL10405
Heiligabend 1944. Es klopft an einer Berghütte. Draußen stehen drei halberfrorene... mehr
Produktinformationen "Iris Muhl: Die Nacht der Versprengten"

Heiligabend 1944. Es klopft an einer Berghütte. Draußen stehen drei halberfrorene amerikanische Soldaten. Kurze Zeit später klopft es erneut. Diesmal sind es vier deutsche Soldaten, durchgefroren und bis an die Zähne bewaffnet. Was nun passiert, ist dramatisch und bewegend zugleich.

Eine wahre Geschichte über Versöhnung und Frieden. Und wohl eine der schönsten und denkwürdigsten Weihnachtserfahrungen unserer Zeit.

  Bäckermeister Vincken verpflichtet sich bei der Wehrmacht in den Ardennen, für die Armee Brot zu backen. Seine Frau und den zwölfjährigen Sohn Fritz setzt er in einer kleinen Hütte in der Nähe der amerikanischen Linien ab. Tief eingeschneit warten die Frau des Bäckers und ihr Sohn Fritz auf den Ehemann und Vater, der sie zu Weihnachten besuchen und Nahrungsmittel mitbringen soll. Aber er taucht nicht auf.
Die Vorräte gehen bald zu Ende. Es sind nur noch sechs Kartoffeln und etwas Huhn übrig, und Heiligabend steht vor der Tür. Einen Tag später klopft es plötzlich an der Tür, die Frau öffnet ängstlich. Draußen stehen drei halberfrorene amerikanische Soldaten. Der eine ist schwer verletzt. Die deutsche Bäckersfrau bittet die Amerikaner herein, legt den kranken Soldaten auf ihr Bett. Dann kocht sie eine Hühnerbrühe und gibt die letzten sechs Kartoffeln in die Suppe.
Erneut klopft es an die Tür. Angst breitet sich in der ganzen Hütte aus. Trotzdem öffnet die Frau mutig. Draußen stehen vier deutsche Soldaten, durchgefroren und bis an die Zähne bewaffnet … Was nun in dieser verschneiten Hütte passiert, ist dramatisch und bewegend zugleich.

Fritz Vincken, der Zwölfjährige aus der Geschichte, hat nach dem Krieg dieses Erlebnis erzählt, das in den USA bis heute viel Beachtung findet und sogar verfilmt wurde («Silent Night»). Die Journalistin und Autorin Iris Muhl erzählt jetzt die Geschichte als Roman neu. Ein bewegendes Weihnachtsbuch für alle Generationen. Wer diese Story gehört oder gelesen hat, vergisst sie nicht mehr!

 9783038480594

176 Seiten

13,5 x 21 cm

Weiterführende Links zu "Iris Muhl: Die Nacht der Versprengten"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Iris Muhl: Die Nacht der Versprengten"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen